Anzeige

Teufelsgrund

Große Runde ins tiefe Münstertal 3/4

Bergwerkstüble Teufelsgrund
Münstertäler Alphornklänge beim Bergwerk

Nach Kaltwasser verläuft der Weg durch eine offene Landschaft hinunter zum Teufelsgrund, wo es ein Besucherbergwerk, Parkplätze und ein Restaurant gibt. Hier spätestens empfiehlt es sich, eine Pause einzulegen und auch genug zu Trinken.

Denn der langgezogene Aufstieg, vorbei am Schindelkopf und Breitnauer Kopf, bis hoch auf den Belchen hat es in sich, ist doch auf diesem Stück der größte Teil der 1000 Höhenmeter zu bewältigen.

Bergwerkstüble Teufelsgrund
Westweg zwischen Krinne und Belchen

Tatsächlich hat der Weg zwischen Breitnau über den Heidstein zur Krinne eine eher zermürbende Wirkung auf uns. So überlegen wir uns, ob wir auf den Aufstieg zum Belchenhaus verzichten und, über den Wanderparkplatz Krinne, direkt zur Talstation des Belchens wandern sollen.

Weil wir aber schon für die Gondeltalfahrt bezahlt haben, treibt uns schließlich der (Ehr-) Geiz die letzten 200 Höhenmeter hinauf, bis wir - bei einer gefühlt lebensrettenden Apfelsaftschorle - abermals die Aussicht vom Panoramaberg genießen können.

Blick vom Belchen ins Münstertal
Belchenbahn
Anzeige