Anzeige

Bankenhöhe

Wanderung um den See zur Bankenhöhe 1/3

Vom Parkplatz oder dem Bahnhof folgen wir den Schildern bis zur Ortsmitte von Titisee. Von dort geht es durch die belebte Fußgängerzone an den See. Es sind nur wenige Meter bis ans Ufer, doch können die liebevoll dekorierten Andenkenläden und (Kuckucks-) Uhrengeschäfte schon einige Minuten Verzögerung bedeuten. Immerhin gibt es bei Uhren Brunner sogar ein Weihnachtsdorf, das auch im Sommer geöffnet ist.

Fußgängerzone von Titisee
Blick über den Titisee

Nachdem wir die Bootsanleger, den kleinen Strand und das Maritim-Hotel passiert haben, lassen wir den größten Trubel hinter uns und folgen dem Westweg (rote Raute) sowie dem Seerundweg zur Seebachmündung. Auf den nächsten zwei Kilometern führt die Wanderung durch den Wald, der aber auch einige schöne Ausblicke über den See frei gibt.

Am oberen Ende des Sees bietet das Restaurant Sandbank Suppen, kleine Gerichte sowie Kaffee und Kuchen an. Gleich danach entfernt sich der Rundweg vom See, kommen wir am Bankenhof vorbei und geht es über eine steile, asphaltierte Zufahrt hinauf zur K4962.

Seebach
Ausflugsboot auf dem Titisee

Auf der anderen Seite der Kreisstraße zwischen Titisee und Feldberg-Bärental weist uns der Wegweiser Bankenhof den Weg zur Bankenhöhe. Ein paar Schritte bergauf biegen wir bei einem kleinen Parkplatz für Busse links ab und passieren das Feuerwehrhotel St. Florian. Hier wechseln wir auf einen Schotterweg, der uns weiter steil bergauf zu einem wuchtigen Metalltor und in einen Fichtenwald führt.

Wanderweg vom Feuerwehrhotel St. Florian zur Bankenhöhe
Schwarzwaldlandschaft beim Titisee
Anzeige