Anzeige

Brunnenhof und Zweribachwasserfälle

Wanderung zu den Zweribachwasserfällen 3/5

Schutzhütte am Rastplatz Brunnenhof
Rastplatz Brunnenhof

Durch den Bannwald steigen wir weiter bergab, bis wir eine Lichtung erreichen. Wo 250 Jahre lang der Brunnenhof seine Bewohner mehr schlecht als recht versorgte, befindet sich heute ein großzügig eingerichteter Grillplatz mit mehreren Bänken und einer Schutzhütte. Vom 1984 abgebrannten Brunnenhof ist noch die Kapelle erhalten.

so lässt es sich aushalten ...
Aussicht vom Rastplatz Brunnenhof

Hier legen wir eine ausgiebige Pause ein, eh' wir weiter über den felsigen und in diesem Bereich etwas kniffligen Zweitälersteig zu den Zweribachwasserfällen wandern. Vor allem am Nachmittag, wenn die Sonne schräg auf die Felsen scheint, sind diese wunderschön anzusehen.

Denn neben dem Hauptfall sucht sich das Wasser seinen Weg auch an den Seiten und unter den Bäumen, um wie ein glitzernder Vorhang hinab ins Tal zu stürzen – ein tolles Naturschauspiel!

Zweribachwasserfälle
Fichte zwischen den Hirschbachfälle und dem Brunnehof
obere Kaskade der Zweribachwasserfälle

Auf der linken Seite geht es steil hinauf zur oberen Kaskade, über die der Zweribach ganz klassisch in zwei Stufen in ein kleines Becken fällt. Von hier folgen wir den Wegweisern Richtung Plattenhof. So, wie der Pfad den Bergrücken erreicht, biegen wir links ab und laufen weiter bergauf durch einen hohen Buchenwald.

VG Wort
Anzeige