Anzeige

Wanderungen rund um den Feldberg im Schwarzwald

Der Feldberg ist mit 1.493 m das höchste Bergmassiv in Baden-Württemberg und lockt sowohl als Luftkurort als auch als Wandergebiet an sonnigen Wochenenden tausende an Besuchern an. So ist der Aufstieg vom Feldberger Hof bzw. dem Haus der Natur (Informationscenter des Naturpark Südschwarzwald) auf den Seebuck und weiter zum Feldberggipfel kaum zu verfehlen: man folgt einfach der Karawane, die über den gut ausgebauten Feldberg-Steig nach oben wandert.

Winterlandschaft am Feldberg

Wer nicht teil einer Masse sein will, sondern die Natur und die herrliche Landschaft am Feldberg in Ruhe genießen mag, empfehlen wir, den Feldberg von Todtnau-Notschrei oder vom Todtnauer Wasserfall über den Stübenwasen zu besteigen. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Doch auch die geführten Wanderungen durch das größte und älteste Naturschutzgebiet von Baden-Württemberg geben einen guten Einblick in den Wald. Während der mehrstündigen Tour erklären die Ranger die naturkundlichen und geologischen Besonderheiten am Feldberg und den Sinn der Schutzmaßnahmen.

Blick über den Feldsee
Aussicht vom Feldberg zum Herzogenhorn

Bereits 2003 hat die Gemeinde Feldberg quer durch ihre Ortsteile Altglas- und Neuglashütten, Falkau, Bärental, und Feldberg-Ort einige verschieden lange Nordic Walking-Strecken durch die Sporthochschule Köln ausschildern lassen. Zusammen mit dem Liftverbund Feldberg mit bis zu 50 Pistenkilometern bei guten Schneeverhältnissen, einigen Loipen sowie Winterwanderwegen bietet der Feldberg Urlaubern und Ausflüglern damit über das gesamte Jahr reichlich Gelegenheit zur Bewegung an der frischen Luft.

Anzeige