Anzeige

Wanderung Todtmoos - Hochkopf - Weißenbachsattel

hier geht der Wanderweg durch
Kapelle bei Strick

An einem Herbstmorgen beginnen wir um halb zehn unsere zweite Todtmoos-Wanderung. Es ist windig, aber sonnig, sodass dem Wandergenuss nichts im Wege stehen sollte. Nachdem wir das Auto sicher beim Rathaus geparkt haben, laufen wir zunächst Richtung Schwimmbad und folgen dem Rüttebach bergauf.

Dabei staunen wir, in wie vielen Fenstern im Ort Verkaufsschilder stehen. Offenbar hat das Interesse an Ferienwohnungen im Hotzenwald stark nachgelassen. Aber das soll nicht unsere Sorge sein.

Hinterwälder bei Todtmoos
auf der Stricker Höhe

Über den Winterwanderweg lassen wir Todtmoos bald hinter uns und folgen der gelben Raute in Richtung Hochkopf. Bis dahin sind es nur vier Kilometer, und auch wenn dabei einige Anstiege zu bewältigen sind, ist es insgesamt eine angenehm leichte Wanderung mit schönen Ausblicken in die Landschaft.

Winterwanderweg bei Todtmoos
schmale Feuchtwiese im Gewann Auf der Schanz

Bei Höfle überqueren wir den Rüttebach und die Landstraße L151. Auf der anderen Seite könnten wir einen Abstecher in die Rabenschlucht unternehmen. Stattdessen bleiben wir auf der gelben Wanderraute und durchqueren 20 Minuten nach Aufbruch den Ortsteil Strick mit seiner kleinen Kapelle.

Von dort sind es nur noch ein paar hundert Meter bis auf die Stricker Höhe (975 m). Erneut kommen wir mit einer Landstraße (L146) in Kontakt, müssen sie diesmal aber nicht überqueren, sondern wandern weiter über das Gewann Auf der Schanz (1.079 m) nach Breitmoos.

Anzeige