Anzeige

Wanderung von Schluchsee-Staumauer nach Aha

Seeweg über Unterkrummen

Fahrradverleih bei der Schluchsee-Staumauer
Ausflugsboot auf dem Schluchsee

Auf Berge hoch zu Wandern, hat natürlich immer seinen Reiz. Die Ausblicke, die sich einem auf dem Weg bieten, das tolle Gefühl, einen Anstieg bewältigt, den Gipfel erreicht zu haben macht für uns den Reiz beim Wandern aus. Doch man muss sich ja nicht immer bergauf quälen, um einen schönen Tag im Schwarzwald zu erleben.

Das beste Beispiel hierfür gibt wohl die Wanderung von der Schluchsee-Staumauer des Sees über den Unterkrummenhof bis Aha. Ohne nennenswerte Steigungen verläuft der Seeweg auf der ruhigen Seite des Schluchsees und ist selbst mit Kinderwagen gut zu begehen.

Seeweg von der Staumauer nach Aha
jede Menge Möglichkeiten zum Wandern rund um den Schluchsee
Wanderweg zwischen Schluchsee-Staumauer und Aha

Nachdem das Auto sicher auf dem Wanderparkplatz steht und wir die 240 Meter lange und knapp vier Meter breite Staumauer überquert haben, kommen wir zu einer besseren Kioskwirtschaft mit Biergarten, Bootsverleih und Fahrradverleih. Da die Strecke, will man nicht am Ende mit dem Zug und Bus zurückfahren, recht lang ist, wäre dies sicher eine gute Variante, den Schluchsee zu erkunden.

Da der Wanderweg weite Teile schnurstracks durch den Wald führt, muss man auch nicht fürchten, einen der Ausblicke auf dem Weg nach Aha zu verpassen. Gemütlicher freilich ist es, die Strecke zu Fuß in Angriff zu nehmen. Da der Seeweg bis kurz vor dem Unterkrummenhof meist im Schatten verläuft, eignet sich die Wanderung insbesondere auch an heißen Tagen. Zugleich lohnt es sich, das Ufer des Schluchsees im Auge zu behalten.

Auf dem Seeweg nach Aha
Wanderweg zwischen Unterkrummen und Schluchsee-Aha

Denn die Kiesbänke werden gerne für den Bau von Steinmännchen genutzt. Wer es natürlicher mag, entdeckt vielleicht ein Eichhörnchen oder lauscht dem Hämmern eines Spechtes, bevor es hinaus auf die Alm des Unterkrummenhofes geht. Über den nun leicht geschwungenen Weg kommen wir an Weiden mit Rindern vorbei. Fern der Straße können wir hier die Ruhe und die Sonnenstrahlen genießen, während wir das kleine Stück bergauf zum Unterkrummenhof hinaufwandern.

Der bereits im 14. Jahrhundert errichtete Hof ist übrigens das einzige Gebäude auf der Südseite des Sees und kann nur zu Fuß oder mit dem Rad bzw. im Winter auch auf Skiern erreicht werden. Dort angekommen, empfiehlt sich, eine Vesperpause einzulegen. Insofern es denn noch ein nettes Plätzchen gibt. Denn mit seinem Ausblick über den Schluchsee zu den gegenüberliegenden Bergen wie auch mit seinem Angebot an deftigen Gerichten und kühlen Getränken lockt die Vesperstube an sonnigen Tagen scharenweise hungrige und durstige Wanderer und Radfahrer an.

Von Unterkrummen sind es noch rund fünf Kilometer bis Schluchsee-Aha. Auch auf diesem zweiten Teilstück der Wanderung spazieren wir mehr über den breiten Seeweg als dass wir Wandern. Ein bisschen Kondition ist aber auch hier gefragt, will man auf den letzten Metern nicht aus der Puste kommen.

Denn auch wenn wir den Aha schon bald sehen können, so müssen wir doch zunächst einen Ausläufer des Schluchsees umrunden und ein Stück auf der anderen Seite zurücklaufen, eh wir am Ziel unserer Tour ankommen.

Wiese bei Aha
Herbstimpression am Schluchsee

Andererseits bieten sich demjenigen, der gerne noch eine kleine Extrarunde drehen möchte, kurz vor dem Fischaufzuchtweiher mit einem Abstecher zur Krummensäge, nach Oberkrummen oder ins 4,5 km entfernte Muchenland mehrere Möglichkeiten, die Wanderung auszudehnen. Wir aber haben für heute genug, passieren den idyllisch gelegen Weiher und folgen dem Seerundweg nach Aha.

Von dort sind es nur ein paar Meter entlang einer Wiese bis zum Bahnhof, den wir durch die Unterführung unter der B500 sicher erreichen. Wer nicht mit dem Zug fahren will oder mit dem Rad unterwegs ist, kann auf der anderen Seite der Gleise dem ausgewiesenen Radweg bis nach Schluchsee folgen. Von dort geht es dann über den Seerundweg mit weißem Strich auf roter Raute weiter nach Seebrugg und zur Staumauer.

Anzeige